Ein English Setter

... da er so edel, elegant, gutmütig, gehorsam, sanft und wunderschön ist und fabelhaft aussieht. Die Augen kann ich nicht von ihm lassen, jeder Tag mit ihm ist ein Geschenk...

 

Das Geschenk für mich, Karin, war Boris vor 40 Jahren: Ein Irish Setter der 17 Jahre alt wurde. Wir haben traumhafte Sonnenaufgänge erlebt die ich nie vergessen werde. Vergessen werde ich auch nicht, dass meine schönsten Schuhe dran glauben mussten, die er immer wieder kaute. Gehorsam, ja das war er wirklich, aber alles erlernte war verloren wenn eine läufige Hündin ihren besonderen Duft verteilte. Jedes rufen, pfeifen: es half nichts. Um ihn wieder zu bekommen musste ich mit meinem Fahrrad zur Hündin fahren und dort saß er in seiner ganzen Schönheit und wartet auf seine Hündin und nicht auf mich. Er ließ sich anleinen und kam auch mit, jammerte noch etwas, aber aufpassen musste ich schon und ihn angeleint führen.

 

Jetzt denken Sie, dann nehme ich mir doch lieber eine Hündin. Sie in ihrer Hitze ist nicht für uns erreichbar, sie ist gehorsam. Aber sind Sie aus dem Blickfeld wird sie ein Loch im Zaun suchen oder eine Schwachstelle vergrößern, bei dem Spaziergang jede Möglichkeit nutzen um wegzulaufen und einen passenden Rüden zu finden. In dieser Zeit in jedem Falle angeleint führen!

Casanova by white Angel
Casanova by white Angel, 9 Jahre alt

1: Die Jahre

 

Richten sie sich auf ca 12-17 Jahren ein wenn alles gut läuft, das heißt ob Sonnenschein, Regen, Wind, Eis und Schnee, Kälte, oder Hitze (vorsichtig), sie müssen Morgens, Nachmittags und Abends: laufen, laufen, laufen. Dann fühlt sich ihr English Setter wohl und ist im Haus ruhig und ausgeglichen. Ein Familienhund, der Ihnen soviel Liebe sein Leben lang schenkt.

 

In den ersten 2 Jahren werden jede Menge Schuhe, Möbel und sonstige geliebte Gegenstände den Geist aufgeben.

 

2: Sie möchten immer noch einen English Setter als Familienhund ?

 

Die Erziehung ohne Gewalt: Das Buch der Bücher von Jan Fennell - Ullstein Verlag- " Die sieben Leben Deines Hundes" der große Leitfaden vom Welpen bis zum Senior.

 

Am Besten suchen Sie sich einen Hund/Setter der im Haus im Familienbund aufwächst. Dieser Setter kennt schon alle Abläufe im Haushalt und in der Familie. Er bekommt keinen Schock wenn er von seinem Rudel geht. Er hat ein Urvertrauen zu dem Menschen und sein Zuhause ist die Familie.

 

 3: Der English Setter ist ein Jagdhund

 

Einen English Setter aus der Jagd- oder Schönheitslinie ? Es ist ratsam aus der Schönheitslinie einen Setter zu wählen, da der Jagdtrieb nicht so stark geprägt wurde und in der Familie ist es so leichter, wenn er als Familienhund geführt werden soll.

 

 

4: "Es ist mein erster English Setter"

 

Dann ist es wichtig für Sie und Ihrem Setter, das man Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, dies ist für einen Züchter selbstverständlich. Die Hundeschule ist Pflicht! Nur so erlernen Sie in der Gruppe, wie Sie mit Ihrem Hund umgehen müssen. Hatten Sie schon mal einen Hund, dann können Sie in etwa einschätzen was auf Sie zu kommt, nur sehr schnell vergisst man wie es vor etlichen Jahren war. Ein Jagdhund ist nun nochmal anders. Informieren Sie sich vorher, sprechen Sie mit Setter Besitzern, tauschen Sie sich aus.

 

Aber Vorsicht :

Es gibt Hundeschulen, die anleiten den Hund zu schlagen um "dem Tier zu zeigen, dass man der Boss ist" !

 

Suchen Sie sich eine Hundeschule, die Gewalt frei trainiert !

Ist der Weg noch so weit, es lohnt sich, Ihr Setter wird es Ihnen danken.

 

 

5: Kosten !

 

Urlaub steht an, wohin mit dem Setter ?

Krank kann er auch werden, wohin mit dem Setter ?

Scheidung, Trennung wohin mit dem Setter ?

Dies alles sind ganz wichtige Fragen und Sie sollten VOR dem Kauf schon die Antwort darauf haben!

(Kurze Info: wir haben immer einen Platz für unsere Setter Kinder!!!)

 

 

6: Pflichten

Hundehaftpflicht, Hundesteuer und das Haustierregister! Alle Hunde über 45 cm müssen in Deutschland beim Ortnungsamt im Haustierregister eingetragen werden und Sie müssen nachweisen, ob Sie große Hunde führen können.

 

Tasso nicht vergessen!!!

 

 

7: Schmutz

 

Jetzt fast zum Schluss, möchte ich Sie erinnern: ein Hund bringt auch Schmutz ins Haus, nichts ist so wie es mal war. Es muss mehr gesaugt und gewischt werden, vom Staub ganz abgesehen.

 

Sie wünschen sich immer noch einen Englishen Setter ?

 

 

8: Tierarzt

 

Wurmkuren, Impfungen ect. sind PFLICHT: Nicht vergessen, dem Tierarzt Ihren kleinen Englishen Setter vorzustellen.

 

 

Sie möchten immer noch einen Setter?
Herzlichen Glückwunsch, die Prüfung ist bestanden.


Nun zu guter Letzt: Hündin oder Rüde?

 

Meine Erfahrung in den letzten 35 Jahren hat mir immer wieder gezeigt, dass der Rüde, der Liebere, der Schmusetyp ist, und die Hündinnen immer wieder auch mal ein "Zicken" Verhalten an den Tag legen können (natürlich nicht nur, auch die "Weiber" können sehr lieb und verschmust sein).

Auf der anderen Seite: wenn Sie z.B schon einen Rüden haben und gerne noch eine Hündin hätten: der zuvor so liebe Rüde kann dadurch gegenüber anderen Hunden auf einmal ein Besitzverhalten entwickeln á la "Meine Hündin". Kann, muss aber nicht! In diesen Fällen heißt es dann: Training, Training, Training! Am Besten in der Hundeschule Ihres Vertrauens!

 

Bei der Wahl ob Rüde oder Hündin kommt es jedoch auch sehr auf die Chemie zwischen dem Setter und dem Herrchen an!

Es kann sein, dass Sie sich z.B fest vorgenommen haben einen Rüden zu wählen, aber der Welpe der immer wieder zu Ihnen kommt und Ihre Nähe sucht eine Hündin ist und all Ihre Pläne auf den Kopf stellt..

Tipp: wählen Sie den Hund, der auf SIE zukommt! Der bei Ihnen bleibt! Der Sie beobachtet! Der IHRE Nähe sucht!

 

Dieser Hund, egal ob Rüde oder Hündin, wird ein lebenlang Ihr treuer Begleiter und Ihr bester Freund sein!

 

Herzlichst, Karin Steinhübel und die Setter Angel`s

Ein Setter kommt nicht allein..(Foto: www.traumtier-shooting.de)
Ein Setter kommt nicht allein..(Foto: www.traumtier-shooting.de)

 Bei der Abgabe (ab 10-12  Wochen):
~sind die Welpen:gechippt, mehrfach entwurmt, geimpft

~bekommt die neue Familie:
* ERV Papiere seines Welpen mit dem Stammbaum der Kleinen
* Europäischen Impfausweis

* Halsband + Leine,
* Büffelhornpfeife, Speed Clicker
* Welpenkissen und Decke , Spielzeug (mit dem Geruch seiner English Setter Familie).    
*ca. 3 kg. Welpen Trockenfutter, 12mal 800 g. Dosenfutter 
ohne Rind und Schwein,        Getreide.

50 g. Kürbiskerne, Thymian, Mandeln, Sonnenblumenkerne. 1 Flasche kaltgepresstes Bio Sonnenblumen Öl.

Obst, Bananen, Äpfel, Birnen, Möhren.

Neuster Stand 2018